Startseite Sachverständiger Gutachten BewertungenKMU Bewertung Praxen BewertungImmo

Bewertung von Arzt- und Zahnarztpraxen

Die Praxisbewertung ist ein Unterfall der Unternehmensbewertung. Die Wahl der Bewertungsverfahren hängt stets von verschiedenen Faktoren ab. Diese möchten wir Ihnen gerne etwas näher bringen. Es gibt unterschiedliche Bewertungsanlässe bezüglich Ärzte, Zahnärzte, Gemeinschaftspraxen oder Praxisgemeinschaften - zum Beispiel die Aufnahme von Partnern, die Einzel- oder Gemeinschaftspraxis in ein Gesundheitszentrum i.R. einer Rechtsformumwandlung (UmwG) einbringen, Zuschüsse u. Investitionskredite über diverse Förderprogramme der L-Banken und/oder der KfW beantragen, Kauf oder Verkauf von Praxen, Austritt von Partnern, Zuführung von Eigen- und Fremdkapital, Erbauseinandersetzungen/Erbteilungen, Abfindungsfälle im Familienrecht, Schiedsverträge oder Schiedsgutachten, steuerliche Bewertungsanlässe, Insolvenzanalyse uvm..

Für die o.g. Ärzte und Zahnärzte ist es daher sehr wichtig, einen adäquaten Sachverständigen/Gutachter im Bewertungsfall an ihrer Seite zu haben. Nicht zu unterschätzen ist die Komplexität von Praxisbewertungen im Zusammenhang mit Abfindungsfällen im Familienrecht/z.B. Ehescheidungen, zumal die neueste Rechtsprechung der obersten Gerichte eher weniger Klarheit in die Bewertungsdurchführung gebracht hat, als in der Literatur i.V.m. OLG-/BGH-Urteilen unterstellt wird.

Hier einige wesentliche Urteile in o.g. Sache. Sie haben Fragen hierzu? Kein Problem, wir antworten Ihnen gerne auf Ihre vertrauliche/n E-Mail-Anfrage/n oder übersenden Ihnen die passenden Urteile, Quellen oder Infos in Form von
Hyperlinks oder PDF-Dateien zu. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne als
sachkundige Berater gemäß §611 BGB oder Privatgutachter gemäß §631 BGB (BGB = Bürgerliches Gesetzbuch) zur Verfügung.

Urteile und Quellen
Datum Gericht Tenor Aktenzeichen
14. Dezember 2011 BSG /
Bundessozialgericht
Der Senat sieht zur Ermittlung des Verkehrswertes einer Praxis in Übereinstimmung mit der Rechtsprechung des BGH eine modifizierte Ertragswertmethode als grundsätzlich geeignet an. B 6 KA 39/10
09. Februar 2011 BGH /
Bundesgerichtshof
Zahnarztpraxis: In Sachen "Zugewinn". Revision des Urteils vom OLG Hamm vom 15. Januar 2009. Der kalkulatorische Unternehmerlohn ist individuell zu ermitteln. Der Wert einer Praxis ist grundsätzlich als Vermögenswert im Zugewinn zu ermitteln. Das reine Ertragswertverfahren ist für eine Praxisbewertung ungeeignet. XII ZR 40/09
02. Februar 2011 BGH /
Bundesgerichtshof
Zugewinnausgleich i.V.m. einer Steuerberaterpraxis: Modifizierte Ertragswertmethode ist "vorzugswürdig". Ertragsmindernde Details i.R.d. Ermittlung des individuellen Unternehmerlohns sowie auch
latente (ertragsmindernde) Ertragsteuern sind adäquat abzuziehen.
XII ZR 185/08
06. Februar 2008 BGH /
Bundesgerichtshof
Zugewinnausgleich i.V.m. einer Tierarztpraxis:  Der Unternehmerlohn ist individuell (detailliert) zu ermitteln. Es dürfen nur übertragbare Ertragsanteile bewertet werden. Die "IBT-Methode/Indexierte-Basis-Teilwert-Methode" ist zur Ermittlung des Goodwill / immateriellen Firmen- und Geschäfts-/Praxiswertes nicht geeignet. Bezüglich der Vergangenheitsanalyse, sind auch die künftigen finanziellen Überschüsse angemessen zu prognostizieren (adäquate Diskontierung / Auf- und Abzinsung). XII ZR 45/06
29. Januar 2004

OLG /
Oberlandesgericht Schleswig


Die Bewertung des Goodwill / immateriellen Firmen- und Geschäftswertes einer Arztpraxis ist nicht nur von verallgemeinerbaren Sachfaktoren, sondern in hohem Maße auch von einzelfallorientierten und insbesondere personenbezogenen Faktoren geprägt. Diesem Umstand trägt die Methode der "modifizierten Übergewinnverrentung" durch die bei ihr erfolgende individuell bemessene zeitliche Abschreibung des ermittelten Goodwill grundsätzlich angemessen Rechnung. 5 U 46/97
28. Januar 2002 OLG /
Oberlandesgericht München
Die Ermittlung des Praxiswertes "kann" auf der Grundlage des betriebswirtschaftlichen Ertragswertverfahrens erfolgen.

Anmerkung zum OLG-Urteil München: Die Ertragswertmethode war lange Zeit in Deutschland das am weitesten verbreitete Unternehmensbewertungsverfahren. Dies liegt daran, dass das Ertragswertverfahren für Wirtschaftsprüfer in Deutschland in ihrer Funktion als neutrale Gutachter "zwingend" vorgeschrieben war.
31 U 4888/00
24. Oktober 1990 BGH /
Bundesgerichtshof
Zugewinnausgleich i.V.m. einer Orthopädiepraxis: Keine Vorgabe einer bestimmten Bewertungsmethode, jedoch erweist sich das reine Ertragswertverfahren als ungeeignet. Latente Steuern sind unvermeidbare Veräußerungskosten und somit wertmindernd bei der Praxisbewertung zu berücksichtigen. XII ZR 101/89

Gericht muss Privatgutachten rechtlich wie ein Gerichtsgutachten beachten

Der Tatrichter hat Einwendungen einer Partei gegen das Gutachten eines gerichtlichen Sachverständigen zu berücksichtigen. Er ist verpflichtet, sich mit dem von der Partei vorgelegten Privatgutachten auseinanderzusetzen und auf die weitere Aufklärung des Sachverhalts hinzuwirken, wenn sich hieraus ein Widerspruch zum Gerichtsgutachten ergeben kann. Unklarheiten, Zweifeln oder Widersprüchen hat er von Amts wegen nachzugehen und in diesem Rahmen auch ein weiteres Gutachten einzuholen. Insbesondere hat das Gericht zu begründen, warum es einem von ihnen den Vorzug gibt (BGH, 17.5.2017, Az: VII ZR 36/15; IfS-Informationen 4/2017, S. 7, IfS-Wissensforum – www.ifsforum.de).



Bitte stets beachten: Price is what you pay, value is what you get - und für das Gewesene gibt der Bank-/Kaufmann "nichts"!

Price&&Value

Wer sich also mit der Praxisbewertung beschäftigt sollte stets beachten, dass einige grundsätzlichen Dinge wesentlich sind:

1. Die Bewertungen von Arzt- und Zahnarztpraxen gehören als Unterfall zu den Unternehmensbewertungen, wie
sie für kleinere und größere Unternehmen (natürliche und juristische Rechtsformen von A-Z) durchgeführt werden. Hierbei
sind jedoch einige wichtige Besonderheiten zu beachten.

2. Es gibt keine einzig "richtige" Methode eine Arzt- oder Zahnarztpraxis oder ein MVZ/Medizinisches
Versorgungszentrum oder GZ/Gesundheitszentrum zu bewerten.

3. Keine der bekanntesten Methoden der Unternehmensbewertung kann zu einem
bestimmten Betrag als dem "richtigen" Wert führen.